DEDeutsch
  • ENEnglish
    This page is currently not available in English

Neue Beizanlage mit eigener Abwasseraufbereitung

 |  Nachrichten

Um noch flexibler und unabhängiger produzieren zu können, wurde bei Leiblein ein wichtiger Produktionsschritt nach „In-House“ verlegt: Das Beizen von Edelstahl-Bauteilen.

Beim Beizen werden die Oberflächen von Edelstahl chemisch behandelt, damit dieser seine Korrosionsbeständigkeit nicht verliert. Somit kann ein langlebiger Einsatz unserer Filter, Separatoren und Anlagen gewährleistet werden. 

In enger Absprache zwischen Geschäftsführung und Produktionsleitung entschied man sich für das EU-patentierte Rotainer-System, das ressourcenschonende und umweltverträgliche Beizprozesse ermöglicht. Bei dieser Container-Lösung finden alle Beizprozesse wie Entfetten, Beizen, Passivieren, Spülen und Luftreinigung vollautomatisch in einem Container statt. Dadurch gelangen keine giftigen NOX oder HF Gase in die Umwelt. Im abgetrennten Technikraum, haben die Mitarbeiter den kompletten Prozess im Blick und sind dabei vor Säurekontakt und den giftigen Gasen geschützt.

Das beim Spülprozess anfallende stark belastete Abwasser wird mit einer eigenen Abwasseraufbereitungsanlage gereinigt sodass es anschließend wieder in die Kanalisation geleitet werden kann. Hauptbestandteile der Anlage sind ein Pufferbehälter, ein Reaktionsbehälter für die Neutralisation sowie Fällung und Flockung und ein Vakuumbandfilter, der die Feststoffe effektiv aus dem Abwasser abtrennt. 

Die Beizanlage ist bereits erfolgreich im Betrieb. Die Abwasser-Reinigungsanlage im eigenen Haus kann zudem von nun an sowohl als Referenzanlage für Vorführungen am Standort Hardheim genutzt werden als auch für Schulungen von Kundenpersonal und eigenen Servicetechnikern.

„Durch die Investition in eine höhere Leiblein-Fertigungstiefe sind wir mit der neuen Edelstahl-Beizanlage wesentlich flexibler und unabhängiger geworden“, bewertet Alex Leiblein die neue Fertigungsstufe. Auch Christian Leiblein ist zufrieden: „Unsere Edelstahl-Beizanlage mit anschließender Abwasser-Reinigungsanlage gewährleistet mit ihren hochwertigen technologischen Standards so auch für die Zukunft die Qualität unserer Anlagen für die Wasser- und Kühlschmierstoffaufbereitung.“