Gülleaufbereitung

Die Ausbringung von Schweine-, Rinder- und Geflügelgülle wird für die Mastbetriebe immer häufiger zum Problem. Diese Betriebe verfügen oft nicht über genügend Fläche zur Ausbringung der anfallenden Gülle. Dies trifft besonders für Frankreich, Holland, Belgien und Dänemark zu.

Von der Firma Leiblein wurde in Zusammenarbeit mit Firma Pro-Entec eine Kompaktanlage entwickelt, um diese Gülle aufzubereiten.

Anlagendaten

Rohgülle
Feststoffgehalt: ø 5 % TS
Zulaufvolumenstrom: 3 m³/h
Filterkuchen
Feststoffgehalt: 20-30 % TS
Volumenstrom: 0,8 m³/h
N-Gehalt: 40 %
P-Gehalt: 90 %
K-Gehalt: 20 %
Dünngülle / Filtrat
Volumenstrom: 2,2 m³/h
N-Gehalt: 60 %
P-Gehalt: 10 %
K-Gehalt: 80 %
Fällmittelbedarf: 200-500 g/m³
Flockungshilfsmittelbedarf: 200-600 g/m³
Energiebedarf: 1,5-2 kWh/m³
Arbeitsaufwand: ca. 0,5 h/d

Verwertung Filterkuchen:

  • Biogasanlage
  • Kompostierung
  • sonstige Verwertung

Verwertung Dünngülle:

  • Direkteinleitung in Kanal
  • Bewässerung
  • Brauchwasser

Vorteile Gülleaufbereitung:

  • Minimierung von Transportkosten
  • geringerer Flächenbedarf
  • Optimierung für Verwertung in Biogasanlagen oder Kompostierung
  • Reduktion N-/P-/K-Gehalt

Vorteile SlurrySep:

  • automatischer Betrieb, geringer Bedienaufwand
  • kompakte, robuste und verschleißarme Technik
  • keine Korrosion, da Werkstoffe Edelstahl und Kunststoff
  • weiter Einsatzbereich, z.B. auch für die Filtrierung von Gärresten
  • mobiler Einsatz möglich (Installation auf PKW-Anhänger)
  • Einsatz verschiedener Filter und Filtervliese möglich (vakuumunterstützt, Endlosfilterband, Filtervlies)

Leiblein Gülleaufbereitung – eine optimale Lösung!

Weitere Referenzen

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Für weitere Informationen nehmen Sie doch direkt Kontakt mit uns auf.

Service

Montage, Umbauten, Wartung, Ersatzteilservice

Versuchsanlagen

Kundenspezifische Pilotanlagen für Testzwecke.