Reinigung von Oberflächenwasser aus einem Steinbruch

Das im Bereich eines Steinbruchs anfallende Oberflächenwasser ist mit mineralischen Feinpartikeln belastet und soll vor dem Ablauf in einen Vorfluter gereinigt werden.

Funktionsbeschreibung:

Das Oberflächenwasser wird über bauseits vorhandene Rinnen zu einem Pumpensumpf gefördert. Von hier aus wird gleichmäßig mit einer Pumpe, Fördermenge von 72 m³/h, zu dem Leiblein Schrägklärer gefördert. Das bei starken Regenfällen überschüssige Wasser wird über einen Notüberlauf direkt in den Fluß geführt.

Im Leiblein Schrägklärer werden die mineralischen Partikel als Schlamm abgesetzt. Das gereinigte Wasser fließt über das bauseits vorhandene Absetzbecken in den Vorfluter. Der Schlamm aus dem Schrägklärer wird von Zeit zur Zeit abgelassen und mit einer Radladeschaufel abgeführt.

Reinigung von Oberflächenwasser – eine optimale Lösung!

Weitere Referenzen

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Für weitere Informationen nehmen Sie doch direkt Kontakt mit uns auf.

Service

Montage, Umbauten, Wartung, Ersatzteilservice

Versuchsanlagen

Kundenspezifische Pilotanlagen für Testzwecke.