Filtrierung Glaswaschwasser

In einem Betrieb werden Verbundglasscheiben hergestellt und bearbeitet. Die Scheiben werden geschnitten und die Kanten geschliffen. Die Scheiben werden anschließend mit VE-Wasser, das im Kreislauf geführt wird, gewaschen. Um bessere Reinigungsergebnisse zu erzielen, einen geringeren Verschleiß zu erreichen und die Wasserkosten zu minimieren, sollte eine Filtrierung des Waschwassers nachgerüstet werden.

Technische Daten

Wasserart: VE-Wasser
Kreislauf - Volumenstrom: 200 l/min; 5,5 bar
Temperatur: 60 °C
Filterfläche: 0,7 m²
Filtervlies: Polyester / ca. 10-15 µm

Funktionsbeschreibung

Nach dem Waschen der Verbundglasscheiben fließt das Waschwasser auf einen Schrägfilter. Die Partikel (Glasabrieb, Folien, usw.) werden durch das Filtervlies zurückgehalten, das Filtrat fließt in den darunter stehenden Tank.

Durch eine Kreiselpumpe wird das Wasser wieder zurück zur Waschanlage gepumpt. Sobald der Filterkuchen eine gewisse Dicke erreicht hat, vergrößert sich der Durchflusswiderstand und das Wasser staut sich über dem Filterkuchen an. Durch eine Schwimmerschaltung wird nun das Filtervlies (mit dem Schlamm) herausgezogen. Gleichzeitig wird neues Vlies nachgezogen.

Der Schlamm wird abgestreift und rutscht in einen Schlammbehälter. Das verbrauchte Vlies wird wieder aufgerollt und kann entweder separat entsorgt oder wiederverwendet werden.

Filtrierung von Glaswaschwasser – eine optimale Lösung!

Weitere Referenzen

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Für weitere Informationen nehmen Sie doch direkt Kontakt mit uns auf.

Service

Montage, Umbauten, Wartung, Ersatzteilservice

Versuchsanlagen

Kundenspezifische Pilotanlagen für Testzwecke.