Abwasserbehandlung bei der Weizenstärkeherstellung

Freitag, den 08. Dezember 2017 um 07:02 Uhr

Crespel & Deiters - Spezialist in der Weizenstärkeproduktion - hat es sich zum Ziel gesetzt, das bei der Produktion anfallende Abwasser soweit zu reinigen, dass es wieder in die Kanalisation zurückgeführt werden kann.

Im Reiningungsprozess sollte dabei gänzlich auf den Zusatz von Chemikalien verzichtet werden. Leiblein schuf mit Hilfe eines Rotationsklärers und zwei Schrägklärer einen umweltgerechten Proesswasserkreislauf: Das gereinigte Abwasser fließt in die Kanalisation während der entwässerte Stärkeschlamm Biogasanlagen zugeführt werden kann.

Zum ausführlichen Referenzbericht gelangen Sie hier.

Die Fachzeitschrift wlb UMWELTTECHNIK berichtet ausführlich über die Technik von Leiblein als Titelstory in ihrer aktuellen Ausgabe:

wlb_cover_klein

Zudem hat die Redaktion von process.de in einem Online-Beitrag über den Anwendungsfall berichtet: Best Practice – Abwasserbehandlung bei der Weizenstärkeherstellung

Kontakt

Für weitere Informationen nehmen Sie doch direkt Kontakt mit uns auf.