Aktuelles

Kieswerk im österreichischen Hochgebirge mit Leiblein Wasseraufbereitungsanlage

Mittwoch, den 31. Mai 2017 um 12:50 Uhr

Umweltverträglich Beton herstellen im Gebirge

Im österreichischen Bundesland Vorarlberg entsteht derzeit das zweitgrößte Kraftwerk des Energieversorgers Vorarlberger Illwerke AG. Eine umweltverträgliche Ergänzung erfolgt durch die integrierte Wasseraufbereitungsanlage. Mit diesem Anlagenmodul vom Filterspezialisten Leiblein wird das anfallende Prozesswasser für das Waschen des Gesteins gereinigt und wiederverwendet. Nach Reinigung des Abwassers aus der Kies- und Sandwäsche wird das Prozesswasser wieder in den Kreislauf zurückgeführt und anschließend der anfallende Dünnschlamm zu einem trockenen Material abgepresst. Um diese Anforderungen erfüllen zu können, setzen die Leiblein-Techniker einen Schrägklärer Typ SK 300 sowie eine Kammerfilterpresse ein.

zum ausführlichen Referenzbericht


Leiblein_Kieswerk_14071

   

Leiblein auf der IFAT 2016

Dienstag, den 14. Juni 2016 um 08:41 Uhr

Die "Ifat 2016", Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft in München öffnete zum 50-jährigen Bestehen ihre Pforten. Die Leiblein GmbH aus Hardheim, Experte für Wasseraufbereitung- und Kreislaufführung, war wieder mit einem Stand vertreten. Die Geschäftsführer Alex und Christian Leiblein zeigten sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Messewoche und freuten sich über zahlreiche neue Kontakte sowie vielversprechende Projekte, vor allem aus der Recyclingwirtschaft. Auf die steigende Nachfrage nach alternativen Technologien für die Schlammentwässerung konnte Leiblein mit ihrem Vakuumbandfilter in vielen Anwendungen eine effiziente Lösung vorstellen. Aber auch die bewährten Leiblein-Produkte, wie der in Fachkreisen bekannte Schrägklärer, zogen Interessenten an.

Positives Feedback erhielt das Familienunternehmen auch für das neue Standkonzept, das in diesem Jahr vergrößert und überarbeitet wurde. Außerdem konnten durch den chinesischen Vertriebspartner Herr Jiao, zum ersten Mal Interessenten aus China gezielt angesprochen werden.

IFAT2016_Leiblein_01_klein IFAT2016_Leiblein_02_klein
   

Langjährige Mitarbeiter bei Jahresabschlussfeier geehrt

Freitag, den 12. Februar 2016 um 09:10 Uhr

Die Leiblein GmbH ehrte fünf Mitarbeiter für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit. Die Ehrungen fanden im Rahmen der Jahresabschlussfeier des  Familienunternehmens statt, die im besonderen Ambiente des Erdhauses des Wildparks Bad Mergentheim ausgerichtet wurde.

Zu Beginn gab Christian Leiblein in einem Rückblick auf das Geschäftsjahr 2015 die wichtigsten Kennzahlen bekannt und zeigte die positive Entwicklung des Unternehmens auf. Dazu gehören sowohl erfolgreiche Projekte wie beispielsweise der Bau des größten Schrägklärers in der Unternehmensgeschichte als auch interne Neuerungen zur Optimierung des Arbeitsalltags. Christian Leiblein bedankte sich für das Engagement und die gute Leistung aller Mitarbeiter.

Anschließend führte Alex Leiblein die Ehrungen der langjährigen Mitarbeiter durch, wobei er diese jeweils einzeln vorstellte, ihre Tätigkeiten für das Unternehmen hervorhob und sich für ihren großen Einsatz mit einem Präsent bedankte. Für 10 Jahre wurden Mira Horn (Industriekauffrau) und Siegfried Pauls (Konstruktionsleiter), für 15 Jahre Axel Eistert (Leiter für Lager und Versand) und Sebastian May (Servicetechniker) geehrt. Roland Schneider (Konstruktionsmechaniker) wurde für 30-jährige Betriebszugehörigkeit ausgezeichnet. Außerdem wurde Alexander Grinke in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Im Anschluss an die Ehrungen ging man zum gemütlichen Teil des Abends über. Nach einem leckeren Essen aus dem BBQ-Smoker stand „Heulen mit den Wölfen“ auf dem Programm. Mit Fackeln ausgestattet wurde im Dunkeln zum Wolfsgehege spaziert. Bei der Aufgabe die Wölfe zum Heulen zu bringen hatten Jung und Alt ihren Spaß und meisterten die Herausforderung mit Bravour, bevor der Abend im Erdhaus gemütlich ausklang.

   
Kontakt

Für weitere Informationen nehmen Sie doch direkt Kontakt mit uns auf.