Energiewirtschaft / Kühlwasser

In der Energiewirtschaft können an verschiedenen Stellen Lösungen zur  Wasseraufbereitung eingesetzt und damit Kosten gesenkt werden.

Wärmekraftwerke benötigen große Mengen Frischwasser. Je nach Verwendung werden unterschiedliche Reinheitsklassen erforderlich. In der Regel wird das Wasser einem Oberflächengewässer entnommen. Jahreszeitlich bedingt können hier sehr hohe Schwankungen in der Schmutzbelastung auftreten. In diesem Fall sind Schrägklärer das ideale Gerät zur Vorreinigung / Abscheidung von Partikeln.

Eine weitere Anwendung wäre eine Langsamentkarbonisierung. Dabei wird das Frischwasser nicht nur enthärtet sondern auch von Partikeln gereinigt.

Bei Kohlekraftwerken entsteht aus der Kohle eine Schlacke. Diese wird, nach dem Austritt aus dem Ofen, mit Wasser abgeschreckt und zerspringt in Splitter verschiedener Größen. Die größeren Partikel können als Wertstoff in der Bauindustrie verwendet werden. Die feineren Partikel verbleiben als Trübe im Wasser. Bei der Wiederverwendung des Wassers lagern sich die Partikel in Rohrleitungen und Düsen an und führen zu Verblockungen und Störungen. Mit Schrägklärern können diese Partikel abgeschieden werden. Das Wasser kann wiederverwendet oder zurück in den Vorfluter geleitet werden.

Im Bereich der Energiegewinnung können ebenfalls Schrägklärer eingesetzt werden. Hier sind die Bereiche Raffinerie (Abscheidung Partikel und freie Öle) oder Koksherstellung (Abscheidung von Kohle oder Teer) zu nennen.

Zur Feinreinigung von Kühlwasser können Schwerkraft-Sandfilter eingesetzt werden. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass die Filter automatisch rückspülen. Dies geschieht rein mechanisch durch Heberwirkung, ohne Pumpen, Ventile, Steuerung oder Ähnlichem.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten für Leiblein-Aggregate sind die Reinigung von Abluft- oder Rauchgas-Naßwäschern oder diverse Bandfilter für die unterschiedlichsten Filtrationsaufgaben. Hier ist die Filtration von Wasch- oder Sägewasser beim Betrieb oder Rückbau von Atomkraftwerken zu nennen. Die Filter eignen sich ebenfalls zur Filtration in Biogas- oder Pyrolyseanlagen.

Vorteile

  • kompakte Bauform, geringer Platzbedarf
  • höhere Standzeiten für nachgeschaltete Membransysteme
  • flexibel auf wechselnde Schmutzbelastungen
  • geringer Aufwand für Bedienung, Reinigung und Wartung
  • weitgehend Verschleißfrei
  • geringer Energie- und Chemikalienaufwand
  • hoher Grad der Schlammeindickung

Unsere Referenzen

Nachfolgend möchten wir Ihnen einen kleinen Überblick über die von uns in der Branche ausgeführten Projekte geben. Gerne erläutern wir Ihnen unsere Lösungen auch in einem persönlichen Gespräch.

Leiblein GmbH - Lösungen für die Energiewirtschaft

Kontakt

Für weitere Informationen nehmen Sie doch direkt Kontakt mit uns auf.

Service

Montage, Umbauten, Wartung, Ersatzteilservice

Versuchsanlagen

Kundenspezifische Pilotanlagen für Testzwecke.